Sauron vs. Gandalf: Wer war stärker?

  Sauron vs. Gandalf: Wer war stärker?

In der Lord of the Rings-Community wird oft darüber diskutiert, welche Charaktere am stärksten sind. Der vielleicht mächtigste gute Charakter in der Herr der Ringe-Trilogie ist Gandalf, und der mächtigste der Bösewichte war Sauron.

Einige von Ihnen denken vielleicht, dass es ein Kinderspiel ist, wer von den beiden mächtiger war, aber es gibt verschiedene Aspekte, die für eine fundierte Schlussfolgerung untersucht werden müssen.

Gandalf und Sauron gehörten derselben Rasse namens Maiar an, die magische Wesen waren. Wir sind sicher, dass die Namen Saruman und Radagast den Fans der Filmreihe bekannt sind, und wie sie war auch Gandalf ein Zauberer, ein Istar.



Die Istari-Zauberer wurden während des Dritten Zeitalters nach Mittelerde geschickt, um bei der Bedrohung durch Sauron zu helfen. Sauron, ein Diener Morgoths, entkam, als Morgoth fiel, und arbeitete während des größten Teils des Zweiten Zeitalters heimlich daran, seine Stärke zu steigern.

Daher ist es erwähnenswert, dass Gandalf und Sauron nicht die gleiche Macht hatten, obwohl sie beide derselben Rasse angehörten, Maia (Engelsgeister). Letztendlich würde Sauron Gandalf in Bezug auf rohe Kraft überwinden.

War Sauron oder Gandalf mächtiger?

Sauron war mächtiger als Gandalf, weil er der mächtigste der Maia (Engelwesen) war. Gandalf der Weiße war jedoch wahrscheinlich stärker als Sauron, weil er besseren Zugang zu seinen wahren Kräften hatte.

Sauron zeigte seine Stärke seit Tausenden von Jahren, während Gandalfs Macht begrenzt war. Obwohl er nach seiner Reinkarnation als Gandalf der Weiße mehr seiner magischen Fähigkeiten nutzen konnte.

Die beiden Maia hatten ein Duell in Peter Jackson’s Der Hobbit: Smaugs Einöde wenn das Flüstern des „ Nekromant “ im Düsterwald begann sich auszubreiten. Gandalf ging nachforschen und stieß auf Saurons Armee aus Orks und Wargen, die in der dunklen Festung Dol-Guldur umherschwärmten.

Es ist eine unglaubliche Szene, die die Macht von Saurons Dunkelheit gegen das Licht von Gandalf dem Grauen zeigt. Wir können davon ausgehen, dass keiner von beiden die volle Kraft hatte, dennoch besiegte Sauron Gandalf und löste seinen Stab auf.

sind.

Ursprünglich als Olórin in Valinor bekannt, war Gandalf der Weiseste der Maia, der viel von den Maia lernte Valar . Er wurde mit Licht und Feuer in Verbindung gebracht und lernte auch Mitleid und Geduld von Nienna.

Seine Kräfte bestanden nicht aus Muskelkraft, sondern um die Geister zu heilen, indem er Weisheit vermittelte.

  Gandalf, nachdem er in den Hobbit-Filmen von Sauron besiegt wurde

Von den Valar geschickt, kam Gandalf im Dritten Zeitalter 1.000 auf einem Boot in Mittelerde an. Er wurde von Círdan, einem elfischen Schiffsbauer, begrüßt, der Weisheit und Größe in Gandalf spürte.

Círdan besaß Narya, einen der drei Elbenringe der Macht. Er gab Gandalf Narya, um ihm bei seiner Suche zu helfen, und vielleicht hatte Círdan ein wenig Angst vor dem Einfluss des Rings.

Narya verstärkte Gandalfs magische Fähigkeiten in Mittelerde, während sie die Freien Menschen für den Kampf gegen Sauron versammelte. Doch selbst mit Narya konnte Gandalf Sauron nicht unterwerfen, als er ihm im Dritten Zeitalter in Dol-Guldur gegenüberstand.

Siehe die Verlobung von Gandalf und Sauron unten in Der Hobbit:

Hätte Gandalf der Weiße Sauron ohne den einen Ring schlagen können?

Wann Gandalf der Graue kämpfte gegen den Balrog , Durins Bane, er starb in diesem Kampf. Eru Ilûvatar (Gott in Tolkiens Universum) selbst intervenierte und reinkarnierte ihn als Gandalf der Weiße.

  Gandalf der Weiße gegen Sauron ohne den Ring, wie in den Herr der Ringe-Verfilmungen zu sehen

Die Valar schickten die Istari mit Einschränkungen nach Mittelerde, die ihre Fähigkeit einschränkten, ihr volles Potenzial zu entfalten. Vielleicht, weil sie den Einfluss von Sauron befürchteten, der sie auf böse Weise verderben würde, wie es bei Saruman der Fall war.

Wir wissen nicht, wie stark Gandalf der Weiße hätte sein können, aber es scheint, dass er weniger Einschränkungen hatte. Er schloss sich während der Schlacht am Schwarzen Tor physisch dem Kampf an.

In Jacksons the Herr der Ringe: Zwei Türme , zerbrach er Sarumans Stab und warf ihn aus dem Istari-Orden. Gandalf der Weiße offenbarte die Macht des Lichts in ihm, um die Nazgûl zu vertreiben und Faramir kurz vor der Belagerung von Gondor zu retten.

Als Isildur Saurons Finger und den Einen Ring damit abschnitt, wurde Saurons physischer Körper zerstört. Er wurde zu einer verminderten Form, obwohl er immer noch große Macht über den Willen anderer besaß.

Sauron brauchte fast zwei Jahrtausende ohne seine körperliche Form, um Kraft zu sammeln und schließlich zu seinem physischen Körper zurückzukehren. Es ist erwähnenswert, dass Sauron schließlich nur die physische Form eines allsehenden, feurigen Auges bilden konnte.

In dem Herr der Ringe: Zwei Türme , erwähnt Gandalf der Weiße, dass er gegen das Auge von Sauron gekämpft hat, um zu verhindern, dass er Frodos Aufenthaltsort herausfindet. Der Konflikt hatte Gandalf geschwächt, obwohl er den Einfluss von Sauron überwand.

Wir können davon ausgehen, dass Gandalf der Weiße und Sauron ohne seinen Einen Ring fast gleich stark sind. Obwohl Gandalf vielleicht etwas stärker ist.

Lesen Sie auch: Morgoth vs. Sauron: Wer war mächtiger?

Wie mächtig war Sauron mit dem Einen Ring?

  Sauron mit dem Einen Ring in Peter Jackson's the Lord of the Rings: Fellowship of the Ring
Sauron mit dem Einen Ring in Herr der Ringe: Die Gefährten

Wir sind uns alle einig, dass Sauron ein immens mächtiges Wesen war, das davon besessen war, Gegenstände herzustellen, die große Macht haben könnten. Als Sauron lernte, den Einen Ring zu erschaffen, steckte er viel von seiner eigenen Kraft und seinem Einfluss hinein.

Laut J.R.R. Tolkiens Brief 131, „Während er es trug, wurde seine Macht auf Erden tatsächlich verstärkt …“ Sauron mit dem Einen Ring war mächtiger als zuvor, was bedeutet, dass seine Fähigkeiten zur Beherrschung des Geistes stark erhöht wurden.

Sauron war außergewöhnlich talentiert darin, Menschen seinem Willen zu unterwerfen und die vollständige Kontrolle über die Gedanken anderer zu haben. Während er also den Einen Ring trug, war er der mächtigste Wesen in Mittelerde .

Lesen Sie auch: Gandalf vs. Balrog erklärt: Kampf, Zitate und häufig gestellte Fragen beantwortet

Welche Kräfte hat Gandalf?

Tolkiens Überlieferung gab uns einen legendären Zauberer, Gandalf, der für seine Weisheit in ganz Mittelerde und Valinor bekannt ist. Vielleicht sollten wir auch den Planeten Erde einbeziehen, wenn man bedenkt, wie viele Fans unser fiktiver Held hat.

  Gandalf in Peter Jackson's The Lord of the Rings: Fellowship of the Ring

Gandalf war mit verschiedenen Sprachen, der Geschichte und den Bräuchen Mittelerdes und seiner Völker vertraut. Seine verschiedenen Reisen zwischen Elfen, Hobbits, Menschen und Zwergen ermöglichten es ihm, seine Weisheit zu vermitteln und die Menschen zu führen, um Sauron und den bösen Einfluss zu bekämpfen.

Von den fünf Istari, die nach Mittelerde geschickt wurden, ist Gandalf der einzige, der seiner Suche treu bleibt. Seine enorme Intelligenz gab ihm die meisterhafte Fähigkeit zu erraten, was Saurons Pläne waren, was es Gandalf ermöglichte, einen hervorragenden Plan für seine Niederlage zu entwickeln.

Er nutzt sein enzyklopädisches Wissen, um die freien Menschen dazu zu bringen, Dinge zu tun, um ihr Land vor Saurons Dunkelheit zu schützen.

Gandalfs Kräfte reichen von einem besonders scharfen Sehvermögen bis hin zum Einschlagen magischer Blitze auf seine Feinde. Er konnte durch die Dimension von Geistern hindurchsehen und auch die Auswirkungen der Morgul-Klinge beobachten, als Frodos Haut durchsichtig geworden war.

Wenn es um körperliche Stärke geht, ist Gandalf so galant wie jeder andere. Seine verwelkte Erscheinung hat seine Kampffähigkeiten nicht beeinträchtigt, da er mühelos Orks mit Glamdring tötet.

Gandalf der Graue besiegte im Alleingang den Balrog, Durins Fluch Herr der Ringe: Gefährten des Rings . Er ist „ein Diener der Geheimes Feuer , Träger der Flamme von Anor “, was in den unzähligen Zaubersprüchen, die er wirkt, offensichtlich ist.

Die magischen Fähigkeiten, die Gandalf besitzt, sind auf Mittelerde begrenzt, aber wir sehen, wie er Elemente wie Rauch, Wasser und Feuer manipuliert. Er kann auch magisch heilen, obwohl er sagte, Elrond sei ein besserer Heiler.

Gandalf der Weiße besitzt die gleichen Kräfte wie Gandalf, obwohl er nach seiner Auferstehung stark verstärkt wurde. Er heilt Théoden, indem er Sarumans bösen Einfluss aus seinem Geist entfernt.

  Gandalf rettet die Gondor-Kavallerie im Film „Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs“.

Bei dem Versuch, Smaug zu töten, entfesselt Gandalf einen magischen Blitz, der eine Gruppe von Goblins tot macht. Sein Stab vertreibt die Nazgûl, indem er die Kraft in ihn gießt, die auch als „weißes Feuer“ bekannt ist.

Olórin, Gandalfs ursprünglicher Name in Valinor, hat dieselben Kräfte, außer dass sie auf ihre ursprüngliche Stärke vergrößert werden. Außerdem hat er die Fähigkeit, sich zu verändern, obwohl er davon abgehalten wurde, sie in Mittelerde zu verwenden.

Lesen Sie auch: Wer sind die fünf Zauberer in „Der Herr der Ringe“?

Welche Kräfte hat Sauron?

Sauron nimmt die Trophäe für das am meisten gefürchtete Wesen im zweiten und dritten Zeitalter in Mittelerde entgegen. Er ist der mächtigste der Maiar (Engelsgeister).

In Valinor war Sauron mit Aulë verbunden, von der er viel Handwerkskunst mit verschiedenen Materialien lernte. Er nutzt dieses Wissen, um den Einen Ring zu schmieden und seine Barad-dûr-Festung zu bauen.

  Sauron in Peter Jackson's The Hobbit trilogy
Sauron in Peter Jacksons Der Hobbit-Trilogie

Als Morgoths treuester Diener war Sauron auch mit der Manipulation des Feuers verbunden und nutzte diese Fähigkeit, um die Feuer Mittelerdes anzuzapfen. Der Dunkle Lord des zweiten und dritten Zeitalters war außergewöhnlich geschickt in der Gedankenbeherrschung und Gestaltwandlung.

Das Silmarillion erzählt uns von Sauron, der während einer Schlacht im Ersten Zeitalter die Gestalt eines bösen Zauberers, eines massiven Wolfs, einer Schlange und eines Vampirs benutzt. Seine normale Form war immer noch schrecklich anzusehen: ein dunkler Zauberer.

Nach dem Fall von Morgoth nutzt Sauron seine List, um als fairer und schöner Elb zu erscheinen, und nennt sich „Annatar“, um sie für seine Mittel zu beeinflussen. Er schlängelt sich mit der Kunst der Täuschung in Eregion, das Land der Elfenschmiede, um die Schmiede davon zu überzeugen, Gegenstände für seine Pläne, Mittelerde zu beherrschen, zu schmieden.

In ähnlicher Weise täuschte er eine Niederlage gegen die Númenórer vor und manipulierte sie mit falschen Versprechungen der Unsterblichkeit zu ihrer eigenen völligen Zerstörung.

Von Saurons physischer Natur wissen wir, dass seine Berührung tödliche Verbrennungen beim Opfer verursacht. Er tritt selten persönlich auf und zieht es vor, seinen Einfluss aus der Ferne geltend zu machen.

  Sauron in der TV-Serie „Die Ringe der Macht“.

Sauron ist nicht besonders dafür bekannt, sich auf körperliche Kämpfe einzulassen, obwohl er Gil-Galad und Elendil im Krieg der letzten Allianz getötet hat. Der Kampf machte ihn müde und ließ ihn schließlich zu einem Geist werden, als Isildur den Einen Ring von seiner Hand abschnitt.

Danach sehen wir Sauron als einen feurigen Geist in Form eines allsehenden Auges, das alle Arten von Verkleidungen durchdringen kann und nichts verborgen lässt.

Dank Frodo Baggins sind wir frei von all dem Bösen, das von Sauron entfesselt wurde, der jetzt zu einem bloßen Geist reduziert ist, der keine Form mehr annehmen kann.

Lesen Sie auch: Galadriel vs. Sauron: War Galadriel mächtiger als Sauron?